Kinder der Gemeinde gestalten Gottesdienst

Die Kinder der Gemeinde musizierten im Gottesdienst. Mit zahlreichen Kinderliedern und Instrumentalstücken prägten sie nicht nur den Gottesdienst, sondern gaben zum Abschluss noch ein kleines Konzert.

Regelmäßige Probenarbeit mit dem Kinderchor und zahlreiche Übungsstunden mit den jungen Instrumentalisten gingen diesem Auftritt voraus. Und nicht nur die Gemeinde fieberte diesem besonderen Gottesdienst entgegen.

Endlich war es soweit: Vor dem Gottesdienst spielte das Kinderorchester der Gemeinde das Lied „Hast du heute schon danke gesagt?“ und anschließend sang der Kinderchor „In deine Hände“. Damit legte sich bei den jungen Akteuren die anfängliche Aufregung und der Gottesdienst konnte beginnen.
Die Kinder brachten das Lied „Der Gottesdienst soll fröhlich sein“ zu Gehör und der Gemeindevorsteher verlas das Bibelwort zu diesem Gottesdienst:

"Unser tägliches Brot gib uns heute" (Matthäus 6, 11).

In seiner Predigt formulierte er passende, verbindende Gedanken zu Jesu Bergpredigt und den inhaltlichen Aussagen der Kinderlieder. Jesus sagte selbst, dass das Wort Gottes die Speise für die Seele ist. Es ist das Brot des Lebens, dass benötigt wird, um Gottes Willen zu erfahren und diesen im Alltag umsetzen zu können.

Weitere musikalische Auftritte der Kinder bereicherten den Gottesdienst.

Nach der Feier des Heiligen Abendmahls und dem Schlusssegen folgte abschließend ein kleines Konzert der Kinder. Damit warben sie um finanzielle Unterstützung zur Absicherung der Anfang Juni stattfindenden Kinderfreizeit in der Jugendherberge Plothen, an der alle Sonntags-, Religionsschüler, Konfirmanden und KinderseelsorgerInnen des Kirchenbezirkes Plauen teilnehmen können.

Der Vorsteher fasste diesen Gottesdienst wie folgt zusammen: Die Gemeinde könne dankbar sein für den Reichtum, Kinder mit solchen musikalischen Fähigkeiten in ihrer Mitte zu haben.

Text S.F/U.S; Fotos: S.F.